Wie funktioniert eigentlich nachhaltig?

WAS DIE BAUMWOLLE BIO MACHT

Bio Baumwolle

Was kann Bio Baumwolle Noch?

91% weniger Wasser

Beim Anbau von Bio-Baumwolle wird auf Monokulturen verzichtet. Stattdessen wachsen auf den Feldern je nach Saison unterschiedliche Pflanzen. Die Erde bleibt somit gesund und trocknet nicht aus. Das macht die zusätzliche Bewässerung beinahe überflüssig!

46% weniger CO2

Gespart wird während der Produktion hauptsächlich an drei Orten: Treibstoff für landwirtschaftliche Maschinen, Energie für Wasserpumpen und stickstoffhaltige Dünger,
aus denen klimaschädliche Treibhausgase entstehen.

61% weniger Energie

Energie spart die Bio-Baumwollproduktion unter anderem an Mineraldüngern, die aus Erdöl gewonnen werden. Diese dürfen im biologischen Anbau nicht verwendet werden, sie führen zu einer Bodenversauerung.

Die vorzüge der

Felderwirtschaft

Anstatt den Boden immer wieder mit der gleichen Monokultur zu strapazieren, pflanzen die Bauern neben Baumwolle je nach Saison und auf wechselnden Feldern auch Hülsenfrüchte und Getreide. Brach liegende Felder bieten Nahrung für Nutztiere. Das gibt dem Nährboden nicht nur Zeit sich zu erholen, sondern bietet den Familien der Bauern eine Quelle für Öl, Kohlenhydrate und Eiweiß.

Kleidung aus Plastikflaschen?

PET-FLASCHEN

Plastik Flocken

Garn für
MASHTATO Pullover

Recyceltes Polyester

Unsere Stoffe sind ausgezeichnet durch